• Redaktion

Betriebsmanager*in im Digitalisierungszentrum (m/w/d), EG 11 TVöD | Frist: 13.01.2020

Bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz - Bundesbehörde - ist in der Staatsbibliothek zu Berlin in der Abteilung Bestandserhaltung und Digitalisierung zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer/eines Betriebsmanager*in im Digitalisierungszentrum (m/w/d), Entgeltgruppe 11 TVöD (Tarifgebiet Ost), unbefristet mit der vollen tarifvertraglich geregelten Arbeitszeit, das sind zurzeit 39 Wochenstunden,


zu besetzen.

Die Staatsbibliothek zu Berlin (SBB) ist eine wissenschaftliche Universalbibliothek, die mit einem Bestand von über elf Millionen Medieneinheiten zu den größten deutschen Bibliotheken zählt. Die Bibliotheksbestände verteilen sich auf die Standorte Haus Potsdamer Straße, Haus Unter den Linden, Westhafenspeicher, Speichermagazin Friedrichshagen und die Bildagentur Preußischer Kulturbesitz mit dem Standort am Märkischen Ufer.

Das in der Abteilung Bestandserhaltung und Digitalisierung ansässige Digitalisierungszentrum der Staatsbibliothek zu Berlin befindet sich im Haus Unter den Linden und hat die Aufgabe, die analogen Bestände der SBB im Zuge der retrospektiven Digitalisierung in digitale Images umzuwandeln.


Aufgabengebiet:


​Hochleistungsscanner-Betriebsmanagement:

  • Übernehmen der Verantwortung für Einsatzbereitschaft der Hochleistungsscanner der SBB, das Farbmanagement sowie das Qualitätsmanagement

  • Erstellen und Pflegen von (ICC-) Farbprofilen und Kalibrieren von Scannern

  • Auswerten von Testscans zur Qualitätsbeurteilung

  • eigenständiges Entwickeln von Wartungskonzepten

  • Übernehmen koordinierender Tätigkeiten bei Beschaffungen, Reparaturen und Wartungen von Hochleistungsscannern

  • Überwachen der EVB-IT-Wartungsverträge für Hochleistungsscanner sowie deren Betriebsdaten einschließlich Aktualisierung

  • Organisieren und Planen der Kosten und Budgets für Digitalisierungstechnik einschließlich der Budgetüberwachung

  • Ausführen der technischen Erst-Analyse von defekten Geräten

  • Durchführen von Einweisungen und Schulungen zum Scanner-Einsatz für Mitarbeiter*innen

  • Koordinieren von Scanner-Einsätzen und von deren Aufstellungsorten in der SBB


Projektmanagement von Digitalisierungsprojekten:

  • Pflegen und Aktualisieren des „Masterplans Digitalisierung“ als Grundlage der Planung von Digitalisierungsprojekten in der SBB

  • Abfragen, Zusammenstellen und eigenständiges Berechnen von Aufwänden und Ressourcenbedarf in Abstimmung mit Abteilungen der SBB

  • Aufbereiten von Statusberichten

  • Ermitteln von Grundparametern für Ressourcenplanung

  • Überwachen und Steuern von Digitalisierungsworkflows in der SBB

  • Mitwirken an der Entwicklung innovativer Verfahren

  • Monitoring von Projektverläufen und Aufbereiten von Dokumenten

  • Pflegen von Intranetangeboten und Statistiken

  • Führen von Protokollen sowie Pflegen eines Newsletters für den Bereich Digitalisierung

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (B.A. oder Diplom FH) in einem technischen, fototechnischen oder informationswissenschaftlichen Studiengang oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen

  • gute Kenntnisse von Anforderungen im Bereich der Retrodigitalisierung, der Digitalen Bibliotheken und der Bestandserhaltung

  • nachgewiesene Erfahrungen im Projektmanagement, in der Planung von Workflows und von Projektmanagement-Tools

  • belegbare Erfahrungen im Farb- und Qualitätsmanagement

  • nachgewiesene Erfahrungen im Erstellen und Pflegen von ICC-Farbprofilen

  • nachgewiesene Erfahrungen im Auswerten von Testscans in Bezug auf technische Qualitätsparameter

  • Erfahrungen mit der Wartung von IT-Geräten auf Basis von EVB-IT-Verträgen

  • hohe Affinität zu IT-Systemen und optischen Systemen

  • eine selbstständige, systematische, lösungs- und ergebnisorientierte Arbeitsweise

  • hoher Service- und Qualitätsanspruch

  • Organisationsgeschick und Verantwortungsbewusstsein

  • Leistungsbereitschaft und Bereitschaft zur fachlichen Weiterentwicklung

  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeiten

  • Kostenbewusstsein

  • sichere Englischkenntnisse (eigenständiges Lesen und Verstehen von englischsprachiger Fachliteratur, v.a. im Bereich Farbmanagement und Retrodigitalisierung)

Wir bieten u.a.:

  • flexible Arbeitszeit in einer 39-Stundenwoche von 06:00 bis 21:00 Uhr (keine Kernzeit)

  • 30 Tage Erholungsurlaub bei einer 5-Tagewoche

  • Versicherung in der Altersvorsorge bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)

  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Zuschuss zu Angeboten der Gesundheitsförderung

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Bitte richten Sie Ihr Anschreiben an die Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin, Dr. h.c. (NUACA) Barbara Schneider-Kempf, und senden dieses zusammen mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in schriftlicher Form (keine E-Mail und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer SBB-IIF-2-2019 bis zum 13. Januar 2020 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Personalserviceteam I2d, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ansprechpartner für Fragen zum Aufgabengebiet: Herr Mälck (Tel.: 030 - 266 43 4500),

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Prietz (Tel.: 030 - 266 41 1740).


​Quelle: https://www.preussischer-kulturbesitz.de/stellenanzeige/article/2019/12/9/job-betriebsmanagerin-im-digitalisierungszentrum-mwd/

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

BLEIB AUF DEM LAUFENDEN

  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,