• Redaktion

Kulturwissenschaftler*in (w/m/d) | Frist: 30.12.2019

LWL-Museumsamt für Westfalen

Beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) ist im LWL-Museumsamt für Westfalen mit Sitz in Münster zum nächstmöglichen Termin eine unbefristete Stelle als Kulturwissenschaftler*in  (w/m/d) (EG 10 TVöD) in Vollzeit zu besetzen.


Das LWL-Museumsamt für Westfalen ist ein kommunaler Dienstleister für etwa 670 Museen und Gedenkstätten in Westfalen-Lippe. Es hält umfangreiche Beratungs­angebote sowie Serviceleistungen und Fördermaßnahmen für die Museen und Gedenkstätten bzw. ihre Träger vor. Das Amt ist der Entwicklung und Strukturverbesserung der Museen verpflichtet und unterstützt sie bei der Wahrnehmung ihres kulturpolitischen Auftrages.

Das Amt wird seine Beratungskompetenz im Bereich der musealen Digitalisierung ausbauen und ein "LWL-Kompetenzteam Museum digital" auf­bauen. In diesem Projekt sollen die Kulturdienststellen LWL-Museumsamt für Westfalen und LWL-Medienzentrum für Westfalen in einem dreistufigen Verfahren in Zusammenarbeit mit ausgewählten Pilotmuseen Musterlösungen für die digitale Vermittlung und Kommunikation der Museen in Westfalen-Lippe entwickeln. Nach Ablauf des Projektes soll der/die Stelleninhaber*in im Bereich digitale Kommunikation und Sammlungsmanagement Aufgaben über­nehmen und die Förder­verfahren durchführen.


Gesucht wird eine Person an der Schnittstelle von Sammlungsdokumentation und digitaler Kommunikation.


Ihre Aufgabe 


  • Analyse Ist-Zustände in den Museen in Westfalen-Lippe

  • Konzeptentwicklung für Pilotmuseen

  • Arbeit mit dem LWL-Baukastensystem für barrierefreie Websites

  • Beratung der Pilotmuseen

  • Evaluierung der Konzepte, Entwicklung von Musterlösungen für alle Museen in Westfalen-Lippe

  • Dokumentation und Publizierung der Projektergebnisse

  • dauerhafte Implementierung und Weiterentwicklung der Ergebnisse

  • Entwicklung und Durchführung von Beratungs- und Schulungsangeboten für den Bereich digitale Kommunikation und Online-Publikation von Sammlungen (bes. Plattform museum-digital)

  • Mitarbeit an übergreifenden fachwissenschaftlichen Publikationen und Tagungen zur Unterstützung der Museen in Westfalen-Lippe

  • Präsentation des Projektes und Beteiligung an regionaler und nationaler Gremienarbeit

  • Nach Projektabschluss wird es unter anderem um die dauerhafte Implementierung und Weiterentwicklung der Ergebnisse gehen, um die Beratung zu Fördermöglichkeiten durch das LWL-Museumsamt und Begleitung der Förderverfahren sowie die Übernahme von Aufgaben des derzeitigen Dokumentars des LWL-Museumsamtes.


Ihr Profil


  • ​ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium – Diplom/Bachelor – in den Bereichen Kultur- oder Kommunikations­wissenschaften oder Museologie oder ein anderes einschlägiges Studium der Geisteswissenschaften

  • museumsspezifische Berufserfahrungen mit fundierten Kenntnissen im Sammlungsmanagement und datenbankgestützter Sammlungsdokumentation

  • Kenntnisse der im Kulturbereich verwendeten Regelwerke und Normvokabulare

  • berufspraktische Erfahrungen in der Online-Kommunikation (Soziale Medien, Blogs pp.), bevorzugt im Museumsbereich

  • Erfahrungen im Projektmanagement

  • Vertrautheit mit den Themen Barrierefreiheit, Usability, User Experience und Accessibility

  • berufspraktische Erfahrungen mit Webseiten und Content Management Systemen

  • Freude an einer innovativen Aufgabe zur Weiterentwicklung einer breitgefächerten Museumslandschaft

  • Bereitschaft zur Entwicklung und Umsetzung komplexer Dienstleistungen vor dem Hintergrund sehr divergenter Gegebenheiten und Anforderungen in den Museen

  • selbstständige, präzise und zielorientierte Arbeitsweise

  • gute Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift und freundliches, vertrauengewinnendes Auftreten vor Gruppen

  • Integrität, Kontaktfreudigkeit, Teamkompetenz

  • gute organisatorische und koordinative Fähigkeiten

  • zeitliche Flexibilität, Bereitschaft und Eignung zu regelmäßigen Dienstreisen,

  • Führerschein Klasse B und Bereitschaft zu Dienstreisen mit dem PKW


Unser Angebot


  • ​eine Vergütung nach EG 10 TVöD

  • eine individuelle Leistungsprämie

  • einen Zuschuss zu den vermögenswirksamen Leistungen

  • eine leistungsstarke vom Arbeitgeber finanzierte Betriebsrente mit der kvw-Zusatzversorgung für Ihre finanzielle Absicherung im Alter

  • ein interessantes Aufgabengebiet bei einem großen öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber in Westfalen-Lippe

  • die Mitarbeit in einer großen deutschen Museumsberatungsstelle mit vielfältigen Kontakten

  • eine gute Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team

  • attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

  • vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie

  • eine gute Erreichbarkeit Ihres Arbeitsplatzes in zentraler Lage Münsters auch mit Bus und Bahn (Jobticket)

Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet.


Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungen schwerbehinderter Personen sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.


Bei fachlichen Fragen zu diesen vielfältigen Aufgabenfeldern wenden Sie sich gerne an:

LWL-Museumsamt für Westfalen: Frau Dr. Gilhaus (Tel.-Nr. 0251 591-4690)

Personalrechtliche Fragen und Fragen zu dem Verfahren beantwortet Ihnen gerne:

LWL-Haupt- und Personalabteilung: Frau Heitmann (Tel.-Nr. 0251 591-6369)


Nehmen Sie die Herausforderung an? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Bitte nutzen Sie den Bewerbungsbogen unserer Online-Bewerbung unter www.lwl.org/LWL/Der_LWL/Jobs oder senden Sie uns gerne Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennnummer 302/19 bis zum 30.12.2019 (Eingangsstempel LWL) an die unten stehende Adresse.

  • Zu den aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen gehören:

  • Bewerbungsanschreiben

  • tabellarischer Lebenslauf

  • Schulabschlusszeugnis/se

  • Nachweis über die im Profil geforderte Qualifikation

  • bei Beamten: zusätzlich die letzte Ernennungsurkunde

  • bei im Ausland erworbenen Studienabschlüssen: Nachweis über die Anerkennung in Deutschland (Zeugnisbewertung) und eine beglaubigte Übersetzung

  • Arbeitszeugnisse vorheriger Arbeitgeber

  • letzte Leistungsbeurteilung/en

  • gegebenenfalls weitere Qualifikationen (Fortbildungen, Zertifikate)

  • gegebenenfalls Nachweis über Schwerbehinderung oder Gleichstellung

  • Angabe eines eventuellen Teilzeitwunsches

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung zum Nachweis der oben beschriebenen Anforderungen nur einfache Ablichtungen bei (keine Originalunterlagen und keine beglaubigten Ablichtungen).

Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)

LWL-Haupt- und Personalabteilung

48133 Münster


​Quelle: https://www.lwl.org/LWL/Der_LWL/Jobs/Jobanzeigen/1528463454/content_gesamt

BLEIB AUF DEM LAUFENDEN

  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,