• Redaktion

Leitung (m/w/d) der Galerie Prater, Berlin | Frist: 03.05.2020

Das Bezirksamt Pankow von Berlin, Abt. Kultur, Finanzen und Personal, Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Kunst und Kultur, sucht ab sofort, unbefristet, eine/einen


Leitung (m/w/d) der Galerie Prater

Kennziffer: 084-3630-2020

Entgeltgruppe: E13 TV-L (Bewertungsvermutung) Vollzeit mit 39,4 Wochenstunden (Teilzeitbeschäftigung ist möglich)


Ihr Arbeitsgebiet umfasst u. a.:


Die Galerien sollen gemeinsam mit der Kunstsammlung, der Kunst im öffentlichen Raum/Kunst am Bau und der Kulturellen Bildung zu einem Bereich Bildende Kunst zusammengefasst werden. Die Leitung übernimmt die Steuerung strategisch-kooperativer Prozessentwicklungen des Bereichs und die Co-Steuerung des Kulturstandortes Prater, dazu gehören:


  • Koordinationsleitung zur Weiterentwicklung des Bereichs Bildende Kunst und des bezirklichen Kulturstandortes

  • Gestaltung und Moderation einer flexiblen, agilen und teamorientierten Organisationsform sowie externe Kooperationen und Partnerschaften

  • Koordinierung inhaltlicher und organisatorischer Gremien und Arbeitsgruppen


Gleichzeitig übernimmt die Leitung die wissenschaftlich-konzeptuelle Umsetzung des Galerieprogrammes sowie administrative Aufgaben im Fachbereich Kunst und Kultur, dazu gehört:


  •  Strategische Profilbildung und Weiterentwicklung des Konzeptes der Galerie im Prater im Bezugsrahmen des Gesamtstandortes

  • Realisation von Kunstausstellungen

  • Erarbeitung begleitender kunstwissenschaftlicher Publikationen Wir empfehlen die Einsichtnahme in das Anforderungsprofil. Hier können Sie weitere spannende Aufgaben zum ausgeschriebenen Aufgabengebiet im Detail erlesen.

Formale Anforderungen:


Tarifbeschäftigte:


  • Masterabschluss bzw. ein vergleichbarer Abschluss in der Studienrichtung der Kunst- und Kulturwissenschaften, Kunstgeschichte (Universität, Fachhochschule, MA, Master of Arts) oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen.


Fachliche Anforderungen (ein Auszug aus dem Anforderungsprofil):


  •  Unabdingbar sind Kenntnisse über den Ablauf einer Ausstellungsorganisation, wissenschaftliche Kenntnisse zur Kunsthistorie, der aktuellen Kunstszene und – entwicklung, Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Künstlern und Künstlerinnen, Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, Kunst- und Kulturinstitutionen, Fachgremien und Verbänden und Erfahrungen im ordnungsgemäßen Umgang mit Kunstobjekten.

  • Sehr wichtig sind Erfahrungen in der Erstellung und Herausgabe (kunst-)wissenschaftlicher Publikationen, Kenntnisse zur systematischen Bedarfs- und Erwartungsanalyse, Kenntnisse über die Urteilsfähigkeit zur systematischen Ermittlung, Auswertung und Kritik kultureller-, gesellschaftlicher Szenarien und künstlerischer Diskurse, Kenntnisse von Digitalisierungsprozessen, Sachkenntnis und Methodenwissen im Bereich Kulturelle Bildung und Kenntnisse über die Entwicklung und Umsetzung von kooperativen Konzepten.


Außerfachliche Anforderungen (ein Auszug aus dem Anforderungsprofil):


  • Unabdingbar sind Dienstleistungsorientierung, Diversity-Kompetenz, Entscheidungsfähigkeit und Organisationsfähigkeit.

  • Sehr wichtig sind Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsfähigkeit und Personalentwicklungskompetenz.

Weitere Einzelheiten können dem Anforderungsprofil entnommen werden, welches Sie unter "weitere Informationen" finden.

Wir bieten...


  • die Möglichkeit, Ihre persönlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln, indem Sie unsere vielfältigen Angebote der fachlichen und außerfachlichen Fort- und Weiterbildung nutzen 

  • die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung im Rahmen der dienstlichen Notwendigkeiten 

  • eine kostenlose externe Sozialberatung 

  • ein vergünstigtes Firmenticket für den Bereich des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg 

  • eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte 

  • eine Bezahlung nach geltendem Tarifvertrag

  • 30 Tage Erholungsurlaub in einem Kalenderjahr 

  • Jahressonderzahlung


Ihre Ansprechperson für organisatorische Fragen:

Herr Köppen Tel.: 030 90295 – 2275 michael.koeppen@ba-pankow.berlin.de

Ihre Ansprechperson für inhaltliche Fragen:

Frau Balla Tel.: 030 90295 – 3801 tina.balla@ba-pankow.berlin.de

Erforderliche Bewerbungsunterlagen:


Bei der Erstellung Ihrer Bewerbung fügen Sie bitte folgende Anhänge als Datei bei:

  • ein Bewerbungsanschreiben/Motivationsschreiben

  • tabellarischer und lückenloser Lebenslauf

  • dienstliche Beurteilung/Arbeitszeugnis (möglichst nicht älter als ein Jahr)

  • Nachweis über Ihre berufliche Qualifikation (Studium oder Berufsausbildung)

  • für Bewerber_innen, die bereits im öffentlichen Dienst des Landes Berlin beschäftigt sind, bitte ich um die Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte. Bitte beachten Sie, dass trotz des Einverständnisses eine vollständige Bewerbung inklusive aller geforderten Unterlagen erforderlich ist; ein Verweis auf die Personalakte ist nicht ausreichend! 


Im Zusammenhang mit der Durchführung des Auswahlverfahrens und ggf. der Einstellung werden die Daten der Bewerber_innen elektronisch gespeichert und im Rahmen des Stellenbesetzungsverfahrens durch das Bezirksamt Pankow weiterverarbeitet [§ 6 Abs. 1 EU- DSVGO].


Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter: www.berlin.de/ba-pankow/aktuelles/ausschreibungen/stellenangebote/

Hinweise:


Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 03.05.2020. 

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung online über das Berliner Karriereportal ein. Klicken Sie bitte dazu auf den Button "Jetzt bewerben".


Sollten Fragen oder Probleme rund um das Bewerbungsverfahren auftreten, können Sie gerne das Zentrale Bewerbungsbüro unter 030 90295 - 2423 (Frau Weidner), - 2430 (Frau Herfort) und - 2433 (Herr Bluhm) kontaktieren.


Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Voraussetzungen der Stellenausschreibung erfüllen, ist ausdrücklich erwünscht.


Anerkannte schwerbehinderte Menschen oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizufügen.


Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht.


Eine Besetzung der Stelle mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich. Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß den dienstlichen Erfordernissen wird vorausgesetzt.


Die Übertragung von Führungsaufgaben mit Ergebnisverantwortung erfolgt gemäß § 5 Absatz 3 des Verwaltungsreform- Grundsätze- Gesetz (VGG) zunächst befristet. Die Gestaltung der persönlichen Rechtsstellung richtet sich nach Beamten- und Arbeitsrecht.


Die Führungsposition wird gemäß § 31 Tarifvertrag des Landes Berlin (TV- L) befristet für max. 2 Jahre übertragen. Das Arbeitsverhältnis wird für externe Bewerber/innen gemäß

§ 14 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) befristet vereinbart.


Während der Bewerbungsphase findet die Kommunikation in der Regel per E-Mail statt. Bitte überprüfen Sie regelmäßig Ihren E-Mail-Posteingang sowie Ihren Spam-Ordner.


Kosten, die Ihnen durch die Einladung zur Vorstellung entstehen, können durch uns leider nicht übernommen werden.


Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter: https://www.berlin.de/ba-pankow/

Weitere Informationen zur Berliner Verwaltung unter: www.berlin.de/karriereportal


Quelle: https://www.berlin.de/karriereportal/stellen/jobportal/Leitung-mwd-der-Galerie-Prater-de-j12246.html

BLEIB AUF DEM LAUFENDEN

  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,