• Redaktion

Mitarbeiter/in für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d), Stadtmuseum Berlin | Frist: 27.03.2020

Das Stadtmuseum Berlin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet und in Vollzeit (40 Wochenstunden)


eine/n Mitarbeiter/in für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d)

Entgeltgruppe 9c TVöD/Tarifgebiet Ost


Das Stadtmuseum Berlin ist eines der größten kulturgeschichtlichen Museen Deutschlands. In derzeit fünf Häusern und einem Zentraldepot bewahren und vermitteln ca. 300 Menschen Berliner Kultur und Geschichte von der Ur- und Frühgeschichte bis zur Gegenwart. Die einzigartige Sammlung umfasst mehrere Millionen Objekte zur Kunst, Kultur und Geschichte der Stadt. Mit der Eröffnung des Humboldt Forums wird die Stiftung Stadtmuseum Berlin zudem die Berlin Ausstellung betreiben. Die Ausstellung wird Berlin in der Welt zum Thema machen und ein Ort voller Entdeckung, Kommunikation und Partizipation sein.


Ihre Aufgaben


Schwerpunkte Ihrer Arbeit sind unter anderem die Koordination und Umsetzung der vielfältigen Kommunikationsmaßnahmen in Kooperation mit den anderen Fachteams des Stadtmuseums Berlin. Besondere Bedeutung kommt dabei dem Programm am neuen Standort im Humboldt Forum zu, das vor allem in Abstimmung mit den Kuratorinnen und Kuratoren der Berlin Ausstellung sowie den Fachteams Outreach und Vermittlung, Veranstaltungen sowie Marketing in relevanten Medien zu platzieren ist.


  • Mitarbeit bei der Planung, Organisation und Durchführung der Presseund Öffentlichkeitsarbeit und Einbindung in die strategische Gesamtkommunikation des Hauses

  • Beantwortung und Koordinierung von Medienanfragen

  • Mitarbeit beim Verfassen und Herausgabe von Presse- und PR-Texten

  • Organisation, Koordination und Begleitung von Presseterminen sowie deren Nachbereitung und Erfolgsanalyse

  • Erteilen von Dreh- und Fotogenehmigungen, inkl. Abrechnung von Gebühren gemäß Entgeltordnung

  • Aufbau und Pflege von Kontakten zur Tages- und Fachpresse sowie zu TV-, Hörfunk- und Online-Medien, sowie Influencern (national und international)

  • Monitoring relevanter Themen und Kennzahlen (tagesaktuelle und anlassbezogene Medienbeobachtung)

  • kontinuierliche Optimierung der Medienarbeit und Qualitätssicherung

  • stellvertretende Leitung der Pressestelle


Ihr Profil


  • abgeschlossenes Studium in den Bereichen Kommunikations- oder Medienwissenschaft, Journalistik, Publizistik bzw. vergleichbare Qualifikationen

  • mehrjährige Berufserfahrung, möglichst in einer Kulturinstitution oder vergleichbarer Position auf Unternehmens- und/oder Agenturseite

  • hohe Affinität zur Kulturgeschichte und Geschichte Berlins sowie sehr gute Kenntnisse der kulturpolitischen Diskurse im Kontext des Stadtmuseums Berlin

  • inspirierender Schreibstil, journalistisch überzeugende Texte – auch bei komplexen Sachverhalten – für verschiedene Zielgruppen und Formate

  • konzeptionelle Stärke, schnelle Auffassungsgabe, vernetztes Denken

  • strukturierte, qualitätsbewusste Arbeitsweise, auch unter Zeitdruck

  • hohe Kommunikationsbereitschaft und Souveränität im Umgang mit Konflikt- und Stresssituationen aufgeschlossene Persönlichkeit mit ausgeprägter Eigenmotivation, Teamfähigkeit und Flexibilität verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift

  • Kenntnisse und Expertise im Umgang mit UrhG, DSGVO u. a.

  • Kenntnisse in der Budgetplanung und –steuerung sowie im Umgang mit Vergaberecht und -verfahren

  • fundierte IT-Kompetenz (Text- und Bildbearbeitungsprogramme, Datenbanken, Präsentationstools sowie Content-Management-Systeme u. a.)


Was wir Ihnen bieten


  • eine interessante, abwechslungsreiche und unbefristete Tätigkeit im öffentlichen Dienst

  • selbständige Arbeit in einem offenen und dynamischen Team

  • eine kreative Arbeitsatmosphäre mit viel Raum für eigene Ideen

  • individuelle Weiterbildungsangebote

  • tarifliche Bezahlung nach Entgeltgruppe 9 c TVöD Ost – VKA (Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes –Vereinigung Kommunaler Arbeitgeberverbände), die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen

  • einen modernen Arbeitsplatz in Berlin-Mitte


Wen wir besonders zur Bewerbung auffordern


Für die Stiftung Stadtmuseum Berlin hat eine diskriminierungsfreie Arbeitsumgebung absolute Priorität, weshalb wir uns ausdrücklich auch über Bewerber*innen marginalisierter Perspektiven freuen. Wir gewährleisten die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Berliner Landesgleichstellungsgesetz. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die genannten Anforderungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung und Qualifikation werden Bewerbungen von anerkannten Schwerbehinderten bevorzugt berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen). Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht.


Wie Sie sich bewerben


Bitte bewerben Sie sich bis zum 27.03.2020 unter Angabe der Kennziffer 04/2020 mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Textproben, Lebenslauf, Zeugnisse und Kündigungsfrist) ausschließlich per E-Mail an bewerbung@stadtmuseum.de.


Bitte fügen Sie als Anlagen zu Ihrer Bewerbung ausschließlich Dokumente im PDF Format bei. Per Post eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ihnen ein frankierter Rückumschlag beiliegt. Durch die Bewerbung entstehende Reisekosten werden von uns nicht erstattet.


Quelle: https://www.stadtmuseum.de/sites/default/files/200228_stellenausschreibung_pressestelle.pdf



BLEIB AUF DEM LAUFENDEN

  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,