• Redaktion

Museumspädagoge/-in (m/w/d), Brandenburg an der Havel | Frist: 26.08.2020

Die kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel liegt ca. 70 km westlich der Bundeshauptstadt Berlin und ist räumlich von den Landkreisen Potsdam-Mittelmark und Havelland umgeben. Die Stadt Brandenburg an der Havel ist mit rund 72.000 Einwohnerinnen und Einwohnern eines der vier Oberzentren im Land Brandenburg und Sitz zahlreicher Institutionen. Die kulturellen und touristischen Möglichkeiten unserer Region, die mit ihrer großen Seenlandschaft zu einer der schönsten der Mark gerechnet wird, sind vielfältig und bieten Raum für aktive Freizeitgestaltung, geschichtliche Entdeckungstouren und kulturelle Höhepunkte.


Bei der Stadt Brandenburg an der Havel ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als


Museumspädagoge/-in (m/w/d)


- in Vollzeitbeschäftigung mit einem Entgelt nach Entgeltgruppe 9b TVöD - unbefristet zu besetzen.


Ihnen obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

  • Didaktische Vor- und Aufbereitung von Ausstellungen mit Bildungs- und Vermittlungsarbeit für unterschiedliche Besuchergruppen

  • Planung, Gestaltung und Leitung von Gesprächskreisen, Fortbildungsveranstaltungen und Projekten in Zusammenarbeit mit den Einrichtungen der Stadt Brandenburg an der Havel für alle Alters- und Bevölkerungsgruppen

  • Konzeptionelle Erarbeitung von Ausstellungsinhalten mit Sichtung und Wertung von Ausstellungsinhalten sowie Forschungsarbeit zur Stadtgeschichte und zu den Sammlungsgebieten des Stadtmuseums

  • Verwaltung des Aufgabenbereiches „Fotoarchiv“

  • Unterstützung in der Öffentlichkeitsarbeit des Museums, Betreuung der digitalen Kanäle in Abstimmung mit der Museumsleitung

Welche Mindestqualifikationen werden von Ihnen erwartet:

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium bzw. Bachelorstudium in Museologie, Museumspädagogik oder Medienpädagogik oder

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium bzw. Bachelorstudium in Geschichte, Kunstgeschichte, Kulturwissenschaft oder artverwandten Studiengängen jeweils mit nachgewiesenen museumspädagogischen Fachkenntnissen oder Erfahrungen aus hauptberuflicher Tätigkeit von mindestens 2 Jahren innerhalb der letzten 5 Jahre.

Die Fahrerlaubnis der Klasse B ist erforderlich.

Die Anforderungsvoraussetzungen hinsichtlich der Qualifikation müssen spätestens mit Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen.


Sie sollten darüber hinaus über folgende Erfahrungen und Kompetenzen verfügen:

  • Begeisterung in der (museums)pädagogischen Arbeit mit verschiedenen Alters- und Bevölkerungsgruppen

  • Urteils-, Planungs- und Organisationsfähigkeit

  • Sicherer Umgang mit einschlägigen EDV-Programmen und modernen Medien

  • Fähigkeit zur Einarbeitung in EDV-gestützte Fachanwendungen

  • Sympathisches, freundliches Auftreten

  • ausgeprägte Kommunikationsstärke

  • Kreativität und Begeisterungsfähigkeit

  • Verantwortungs- und Kostenbewusstsein

  • Flexibilität bei der Gestaltung der wöchentlichen Arbeitszeit, auch an Wochenenden oder Abenden

  • Bereitschaft zum Führen von Dienstfahrzeugen

Wir bieten

  • eine vielseitige Tätigkeit mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten im musealen Bereich

  • ein interessantes kulturelles Umfeld mit hoher Lebensqualität umgeben von einer reizvollen Wasserlandschaft vor den Toren Berlins

  • eine unbefristete Anstellung in Vollzeit mit einer Vergütung nach Entgeltgruppe 9b TVöD

EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen werden vorausgesetzt. Allgemeine Verwaltungskenntnisse sind von Vorteil.


Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von beruflichen Abschlusszeugnissen, Referenzen, Beurteilungen und Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 26.08.2020 unter der Kennziffer EA 63/2020 an die Stadt Branden-burg an der Havel, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Organisation, Personal, Schule und Sport, Fachgruppe Personalverwaltung, Friedrich-Franz-Str. 19, 14770 Brandenburg an der Havel. Online-Bewerbungen senden Sie bitte an www.stadt-brandenburg.de/bewerbungsformular


Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Rückfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung werden unter der Rufnummer 03381/581109 beantwortet. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten werden nicht erstattet.

Nähere Informationen zur Stadt Brandenburg an der Havel können der Internetseite www.stadt-brandenburg.de entnommen werden.


Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird auf die allgemeine Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadt Brandenburg an der Havel gemäß Artikel 12 bis 22 und 34 DSGVO sowie auf die ergänzende Information zur Verarbeitungstätigkeit von personenbezogenen Bewerber- und Beschäftigtendaten, welche unter www.stadt-brandenburg.de/karriere/datenschutz abrufbar sind, verwiesen.


Bewerber, die Ihre Unterlagen postalisch bei der Stadtverwaltung einreichen möchten, werden gebeten, die auf der o.g. Internetseite verfügbare Einwilligungserklärung der Bewerbung beizufügen.


Quelle: https://www.stadt-brandenburg.de/rathaus/ausbildung-und-karriere/stellenanzeigen/#c25123

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

BLEIB AUF DEM LAUFENDEN

  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,