• Redaktion

Museumspädagoge/in (m/w/d) für die Städtischen Museen, Stadt Rheine | Frist: 15.05.2020

Die Stadt Rheine sucht zum 1. September 2020 eine/n

Museumspädagoge/in (m/w/d) für die Städtischen Museen (unbefristet, 31 Wochenstunden, EG 13 TVöD VKA)

Wer sind wir?

Die Stadt Rheine mit rund 80.000 Einwohnern liegt im Städtedreieck Münster-Osnabrück-Enschede, inmitten einer reizvollen Parklandschaft an der Ems. Neben einer überaus guten Wirtschaftsstruktur verfügt Rheine über ein voll ausgebautes Schulsystem sowie über ein lebendiges kulturelles Leben. Die Städtischen Museen an den Standorten Kloster Bentlage, Falkenhof und Saline Gottesgabe sind Mehrspartenhäuser mit Sammlungen aus den Bereichen Kunst, Kultur- und Stadtgeschichte. Aber wozu viele Worte verlieren? Sie finden ein kurzes Video auf Youtube (Rheine – Widerstand zwecklos). Wir sind sicher, wir werden Ihr Interesse wecken.


Was erwartet Sie?

Sie entwickeln Bildungs- und Vermittlungsangebote für die Besucher der Städtischen Museen auf Basis der Museumssammlungen und Sonderausstellungen. Dabei arbeiten Sie besucherorientiert für vielfältige Zielgruppen, die Einzelpersonen sowie Gruppen aller Altersstufen umfassen. Sie schulen die Mitarbeiter des museumspädagogischen Dienstes der Städtischen Museen. Sie koordinieren und organisieren die Arbeit des museumspädagogischen Dienstes und setzen Ihre Angebote mit dessen Unterstützung um.

Wen suchen wir?

Sie haben vertiefte Fachkenntnisse in den Bereichen Mittelalterliche Kunst oder Klassische Moderne. Darüber hinaus interssieren Sie sich für Ur-  und Frühgeschichte und stehen dem Wissen der Salzgewinnung und Salinentechnik aufgeschlossen gegenüber. Sie verfügen über pädagogische Kenntnisse und können aktuelle didaktische Methoden einsetzen. Sie sind innovativ und nutzen gekonnt digitale Medien und Technik. Sie wissen diese für Kinder- und Erwachsenengruppen zu gebrauchen. Sie besitzen Planungs- und Organisationsgeschick und Grundkenntnisse im Projektmanagement. Sie arbeiten eigeninitiativ und sind trotzdem kooperativ und teamfähig. Sie drücken sich adressatengerecht aus und treten gegenüber kleinen und größeren Gruppen sicher auf. 


Sie sind flexibel und zudem bereit, gelegentlich abends, an Wochenenden und Feiertagen zu arbeiten.


Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (M. A., Diplom oder äquivalenter Abschluss), idealerweise im Fach Kunstgeschichte und einem Nebenfach der Europäischen Ethnologie, Museumspädagogik, Kunstpädagogik, Archäologie, Museologie, Geschichte, Kommunikations - oder Kulturwissenschaften. Zudem habe Sie ein Museumsvolontariat abgeschlossen bzw. schließen dies in naher Zukunft ab und haben praktische Erfahrungen im Bereich Bildungs- und Vermittlungsarbeit in Museen gemacht.

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung bis zum 15.05.2020 bevorzugt über das Online-Bewerberportal der Stadt Rheine ein. Der Link https://karriere.rheine.de/f1yy6 führt Sie direkt zum Online-Bewerbungsformular. Falls Sie nicht die Möglichkeit haben, sich online zu bewerben, kontaktieren Sie bitte die unten genannte Ansprechperson.


Zu allen aktuellen Stellenangeboten und somit auch zum Online-Bewerberportal der Stadt Rheine gelangen Sie bequem über die städtische Homepage www.rheine.de > Rathaus und Service > Karriere > Stellenangebote.


Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Frauen und Männer sind erwünscht.


Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Dr. Beilmann - Schöner, Leiterin der Städtischen Museen Rheine, unter der Telefonnummer 0160 2557384.


Quelle: https://karriere.rheine.de/jobposting/7a03f4e61ae80d8c5b9c45f03e6af37f116f64401

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

BLEIB AUF DEM LAUFENDEN

  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,