• Redaktion

Projektmitarbeiter*in für den Fachbereich Lernen in Globalen Zusammenhängen | Frist: 03.02.2020

Jugend im Museum e.V. sucht schnellstmöglich ein*en Projektmitarbeiter*in und -koordinator*in für den Fachbereich Lernen in Globalen Zusammenhängen (Entgeltgruppe E 11 TV-L) mit 20 Stunden regelmäßiger wöchentlicher Arbeitszeit für eine bis Ende 2022 befristete Tätigkeit. Die Besetzung der Stelle soll schnellstmöglich erfolgen.


Jugend im Museum ist ein gemeinnütziger Verein, der 1972 gegründet wurde. Zweck des Vereins ist in Zusammenarbeit mit den Berliner Museen und ähnlichen Einrichtungen in Berlin anhand von deren Sammlungsbeständen und Ausstellungen, Kindern, Jugendlichen und Familien in Kursen und Gruppenarbeit über kreativ-gestalterisches Schaffen die Teilhabe an kultureller Bildung zu ermöglichen. Im Rahmen von Projekten erprobt der Verein neue Methoden und Ansätze und trägt mit seiner Vermittlungsarbeit zum Ausgleich unterschiedlicher Bildungschancen bei.


Seit 2011 engagiert sich der Verein im Bereich Lernen in globalen Zusammenhängen und verbindet hier sinnstiftend politische mit kultureller Bildung. Mit dem neuen Projekt ZUM GREIFEN NAHE (2020-2022), gefördert durch FEB, LEZ, Brot für die Welt und dem Katholischen Fonds wird Jugend im Museum e.V. neue Akzente seiner politisch-kulturellen Bildungsarbeit setzen. Das Projekt zielt auf die Stärkung der entwicklungspolitischen Aufgeklärtheit über die SDGs und deren mannigfaltigen Vernetzungen mit der Klima-Thematik. Dies erfolgt am Lernort Museum rund um Themen wie Umwelt, Lebensräume, Wirtschaft und deren globale Zusammenhänge. Das Projekt widmet sich der Bildung von Kindern und Jugendlichen sowie der Qualifizierung von erwachsenen Bildungsmultiplikator*innen.


Aufgaben:


  • Selbstständige Entwicklung, Organisation und Koordinierung einzelner, entwicklungspolitischer Vermittlungsprogramme in Museen für Kinder und Jugendliche

  • Pflege, Fortführung und Weiterentwicklung von Kooperationsstrukturen mit für das Projekt relevanten Museen und anderen Partner*innen.Abstimmung der Aktivitäten mit Bildungsleistungen anderer entwicklungspolitischer Akteure in Berlin

  • Aufbau, Ausbau und Betreuung von Referent*innen-Teams aus dem Bereich entwicklungspolitischer, kultureller Bildungsarbeit und Museumspädagogik

  • Akquise von Teilnehmenden und Partner*innen

  • Abstimmung mit den Verantwortlichen aus Museen bei der Abwicklungsorganisation

  • Buchung der Veranstaltungen im Datensystem des Vereins

  • Entwicklung und Steuerung von Maßnahmen zur Qualitätssicherung, Veranstaltungsstatistik und Wirkungsanalyse

  • Aufbereitung der so erhaltenen Informationen für die weitere Verwertung durch den Verein

  • Unterstützung der Projektleitung bei der Erstellung der Verwendungsnachweise inklusive Kostenkontrolle

  • Unterstützung der Projektleitung bei der Themenfindung für Fortbildungsmaßnahmen für Multiplikator*innen sowie Unterstützung und Koordinierung dieser

Voraussetzungen:


  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Kulturmanagement, in einem kulturwissenschaftlichen, erziehungswissenschaftlichen, bildungspolitischen oder vergleichbaren Studiengang oder gleichwertige Fähigkeiten und Berufserfahrung aus entsprechender Tätigkeit

  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in den beschriebenen Aufgabengebieten gleichermaßen

  • Vertrautheit mit Begrifflichkeiten des globalen Lernen, Diversität, Interkulturalität usw.

  • Unabdingbar sind selbständiges, kooperatives, transparentes Arbeiten sowie hohe Organisationsfähigkeit

  • Hohe Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit

  • Sicherer Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen sowie die Fähigkeit und den Willen, sich schnell in ein komplexes Datensystem einzuarbeitenWirtschaftliches Handeln


Was wir uns wünschen:


  • Kenntnisse der aktuellen Entwicklungspolitik und Entwicklungszusammenarbeit

  • Sehr gute Kenntnisse der entwicklungspolitischen sowie der Berliner Bildungs- und Museumslandschaft

  • Sehr gute Kenntnisse in Theorie und Praxis des Globalen Lernens im Kontext einer Bildung für nachhaltige Entwicklung

  • Praktische Erfahrung in der Planung, Organisation, Abwicklung und Auswertung von entwicklungspolitischen Bildungsvorhaben inkl. Haushaltsaspekte

  • Fundierte Kenntnisse und Kompetenzen der vorurteilsfreien, geschlechtergerechten und interkulturellen Bildungs- und Aktionsarbeit


Was wir bieten:


  • Abwechslungsreiche und spannende Aufgabenbereiche in einem freundlichen und engagierten Mitarbeiter*innenteam und einem zukunftsorientierten Verein, der sich durch kulturelle Vermittlungsarbeit für eine nachhaltige, solidarische und global gerechte Welt einsetzt und gegen jeden Rassismus, Sexismus und jegliche Diskriminierung ausspricht.

Aussagefähige Bewerbungen sind ausschließlich per Email bis spätestens zum 3. Februar 2020 mit den entsprechenden Nachweisen bei Jugend im Museum e.V., info@jugend-im-museum.de einzureichen. Alle Do kumente sind in einem PDF-Format zusammenzufügen und sollen 5 MB nicht überschreiten. Kosten, die den Bewerber*innen im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.


Jugend im Museum e.V. strebt an, die gesellschaftliche Vielfalt auch innerhalb der eigenen Geschäftsstrukturen widerzuspiegeln. Wir ermutigen daher Personen mit marginalisierten Perspektiven und reflektierten Diskriminierungserfahrungen, insbesondere mit eigener oder familiärer Flucht- oder Migrationsbiografie, zu einer Bewerbung.


Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne per Mail info@jugend-im-museum.de oder telefonisch 030 / 50 59 0771 an uns.


Quelle: https://www.jugend-im-museum.de/aktuelles/jobs-weiterbildungen/#c427

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

BLEIB AUF DEM LAUFENDEN

  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,